koh_samui_ausflug_ausfluege_sehenswuerdigkeit_sehenswuerdigkeiten_aktivitaet_aktivitaeten_speisen

Thai Gerichte, mit all ihren Gewürzen und außergewöhnlichen Aromen, sind eine wirkliche Geschmacksharmonie für uns Europäer und die Thailändische Küche wird weltweit, als eines der Besten betrachtet. In diesem Artikel wollen wir Dir unsere Top 10 Speise vorstellen.

top_10_thai_gerichte_pad_kee_mao

Thai Gericht Pad Kee Mao (Gebratenen betrunkene Nudeln) ist ein gebratenes Nudelgericht ähnlich wie Pad Thai, aber mit einem etwas anderen Geschmackerlebnis. Es wird normalerweise mit breiten Reisnudeln, Sojasauce, Fischsauce, Austernsauce, Knoblauch, Fleisch oder Meeresfrüchten zubereitet. Seine unverwechselbare Schärfe und Geschmack erhält es von der Zugabe von Chili, frischen schwarze Pfeffer und heiligen Basilikum, die zu seiner wahren Geschmackskomposition führen.

Weshalb dieses Thai Gericht den besonderen Namen „Gebratene betrunkene Nudeln“ trägt ist nicht eindeutig bewiesen, jedoch gibt es mehrere Theorien hierzu. Man behauptet, dass seine Ursprünge auf die Verwendung von Reiswein zurück zu führen ist, aber in keinem der ursprünglichen thailändischen Rezepte wird Alkohol eingesetzt. Manche Thailänder vermuten, dass es von jemandem erfunden wurde, der betrunken nach Hause kam und mit den verfügbaren Zutaten etwas zu essen machte. Ob das Gericht bei einem Hangover hilft ist auch nicht bewiesen, aber Vorsicht das Gericht wird in normaler Form sehr scharf serviert!

top_10_thai_gerichte_kao_kaa_muu

Khao Kha Mu (Schweinebein auf Reis) ist ein beliebtes Mittagsmenü bei Thailändern. Wie viele andere Speisen wird es von der chinesischen Küche beeinflusst.

Das Schweinebein (ähnlich unserer Schweinhaxe) wird in einer dicken weihnachtlichen Schweinebrühe gekocht. Anschließend wird das Fleisch in dünne Scheiben geschnitten und mit gepökelten Eiern auf gedämpftem Reis serviert. Auf Wunsch wird das Thai Gericht Khao Kha Mu mit einer Art blanchiertem Grünkohl, frischen Chilischoten und Knoblauchzehen verfeinert. In den meisten Restaurants, Straßenständen und Kantinen wird hierzu eine klare Suppe gereicht. Die dazugehörige Dip-Sauce besteht meist aus gelben Chilischoten, Knoblauch, Salzgranulat, Limonade und Essig.

top_10_thai_gerichte_tom_kha_gai

Tom Kha Gai (Gekochter Ingwer mit Huhn) ist eine wohlschmeckende thailändische Suppe. Die geschmacksgebenden Zutaten sind Kokosmilch, Kaffirlimettenblätter, Zitronengras, Thai-Chilischoten, Koriander, Strohpilze (oder Shiitake oder andere Pilze), Fleisch und Galgant („Thai-Ingwer“). Die leckere Kokosnuss Suppe Tom Kha wird mit Huhn, Schweinefleisch, Meeresfrüchten oder komplett vegetarisch zubereitet. Wobei die Hühner Variante zweifelsohne die weitaus bekannteste ist. In der Laotischen Zubereitung wird anstatt Koriander Dill verwendet, was definitiv ein anderes Geschmackserlebnis ist als das bekannte Thai Gericht.

top_10_thai_gerichte_gaeng_kiaw_wan

Auch wenn das beliebte Thai Gericht Kaeng Khiao Wan (Curry grün süß) erst relativ spät der klassischen thailändischen Küche hinzugefügt wurde, ist es ein typisches Thai Gericht. Die besondere Farbe des Gerichts entsteht durch die Zugabe der verschiedenen Zutaten, die fast ausnahmslos grün sind. Kaeng Khiao Wan Gerichte werden nach Wunsch mit Hühnchen, Schwein oder Meerestieren zubereitet.

Der hauptsächliche Unterschied zum indischen Curry ist, dass die thailändische Varianten – auch „Kaeng-Gerichte“ genannt – nicht aus gemahlenen Gewürzen zubereitet wird, sondern aus einer grünen Currypaste. Die Currypaste wird auch nicht, wie in Indien, zuerst in Fett ausgebraten, sondern direkt in Kokosmilch gekocht.

Viele der Zutaten werden getrennt dazu serviert, wie beispielsweise roter Chili, Limetten, geröstete Erdnüsse, Sojasprossen und verschiedene Gemüse Sorten. Bei der vegetarischen Version wird die Fischsauce durch Sojasauce ersetzt und die Garnelen komplett weglassen.

top_10_thai_gerichte_pad_thai_gai

Thai Gerichte – Pad Thai ist ein gebratenes Reisnudelgericht, das üblicherweise als Street Food in den meisten Orten in Thailand serviert wird.

Pad Thai wird zubereitet aus getrockneten Reisnudeln, die mit Eiern, gehacktem festem Tofu, Tamarindenpulpe, Fischsauce, getrockneten Garnelen, Knoblauch oder Schalotten, rotem Chili und Palmzucker gebraten werden. Das Gericht wird wahlweise mit Hühnchen, Schwein, Garnelen, Krabben oder Tintenfisch gereicht und mit Limettenstücken und gerösteten Erdnüssen ergänzt.

Es gibt auch andere Variationen mit Sojabohnensprossen, Knoblauch, eingelegte Radieschen, Rüben und rohe Bananenblüten.

top_10_thai_gerichte_nuddelsuppe

Nudelsuppen sind in Ost- und Südostasien weit verbreitet Thai Gerichte und es werden hierzu verschiedene Arten von Nudeln wie beispielsweise Reisnudeln, Weizennudeln oder Eiernudeln verwendet und mit vielen wohlschmeckenden Zutaten verfeinert, die in einer leichten Brühe serviert werden.

Besonders Nudelsuppen, nach chinesischer Art, werden in Thailand häufig an Straßenständen, in Kantinen und auch in Restaurants gegessen. Die Vielzahl von Nudeln werden in einer leichten Brühe aus Hühnchen oder Schweinefleisch mit Gemüseeinlage serviert und mit Fleischstücken, -bällchen oder Wontons garniert.

Die Gäste können den Geschmack ihrer (Kuaitiao) selber anpassen, indem sie Zucker, Nam Pla (Fischsauce), getrocknete Chili und/oder Chili in Essig hinzufügen, die in kleinen Gläsern am Tisch bereitgestellt werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen thailändischen Gerichten werden Nudeln mit Stäbchen gegessen, was deutlich auf den chinesischen Einfluss hindeutet.

Es besteht auch die Möglichkeit, eine „trockene“ Nudelsuppe (Kuaitiao Haeng) zu bestellen, was bedeutet, dass die Brühe in einer separaten Schüssel serviert wird.

top_10_thai_gerichte_pla_sam_rot

Pla Sam Rot (Fisch drei Geschmacksrichtungen) ist ein frittierter Fisch, im Regelfall ein Snapper, mit einer süßen, würzigen und aromatischen Tamarindsauce.

Der Fisch wird knusprig gebraten und mit verschiedenen Zutaten wie Knoblauchzehen, mittelscharfe Chilis, Korianderwurzeln, Palmzucker, Meersalz verfeinert. In manchen Restaurants wird der fertige Fisch auf einem Gemüsebett serviert.

Zum Gericht wird normaler Reis gereicht und je nach Größe des Fisches, kann dieser alleine oder mit mehreren Personen verzehrt werden. Die drei verschiedenen Geschmacksrichtungen machen diese Speise zu einem Muss für alle Fischliebhaber.

top_10_thai_gerichte_som_tam_thai

Som Tam Thai ist ein hervorragendes Thai Gericht was aus einer grünen Papaya hergestellt wird. Die rohe Papaya wird in Streifen gehackt und zusammen mit anderen Zutaten wie kleinen Tomaten, Auberginen, frischen oder getrockneten Paprikaschoten, langen Bohnen, Knoblauch, Palmzucker, Nüsse aromatisiert und im Mörser zerstampft.

Diese verschiedenen Zutaten machen den Papaya Salat außergewöhnlich scharf, salzig und sauer zugleich. Der im Nordosten beliebte Papaya Salat ist um einiges schärfer und salziger, als in Zentralthailand.

Meistens wird zum Som Tam Thai der beliebte Klebereis und gegrilltes Hähnchen serviert. Es gibt auch andere Formen mit Reisnudeln, kleinen Nudeln, gekochten Nudeln und Beilagen wie Kohl, Gartenbohnen, Chinakohl, Sellerie.

Som Tam Thai ist um einiges milder und bekömmlicher, als der normale Som Tam mit zerstampften Krabben und der extrem streng riechenden fermentierten Fisch Soße.

top_10_thai_gerichte_tom_yam_gung

Tom Yam ist eine scharfe und saure thailändische Suppe, die normalerweise mit Garnelen „Gung“ gekocht wird. Es gibt aber auch noch anderer Varianten mit beispielsweise Schweinefleisch.

Die Zusammenstellung des Namens “Tom Yam“ wird von den zwei thailändischen Wörtern „Tom“ (kochen) und „Yam“ (würziger und saurer Salat) abgeleitet. Die Suppe wird mit duftenden Gewürzen und Kräutern verfeinert und erhält sein einzigartiges Aroma von den Zutaten wie Zitronengras, Kaffernlimettenblättern, Galangal, Limettensaft, Fischsauce und zerkleinerten roten Chilischoten.

top_10_thai_gerichte_massaman_curry

Unsere Top 1 deer Thai Gerichte ist das Massaman-Curry ein schmackhaftes, relativ mildes Thai-Curry Gericht. Aufgrund der muslimischen Herkunft und der damit verbundenen islamischen Ernährungsregeln wird das Massaman Curry am häufigsten mit Hühnchen zubereitet. Es gibt jedoch auch andere Variationen mit Ente, Rind und selten Schweinefleisch. Sogar Vegetarier und Veganer haben ihre eigenen Versionen mit Tofu und Garnellenersatz.

Die verschiedenen Aromen der Massaman-Curry-Paste stammen von Gewürzen, die in anderen thailändischen Currys nur sehr selten genutzt werden und hat deshalb einen ganz besonderen Geschmack. Heutzutage findet man auch öfters Versionen mit Kartoffeleinlage, als Alternative zum normalen Reis.

Was ist Deine Meinung? Teile sie im Kommentarbereich mit!

 

koh_samui_tipps_ausflug_ausfluege_aktivitaeten_touren
koh_samui_tipps_werbung_facebook
Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.